Die Zittauer Dampf-Schmalspurbahn

Doch eine absolute Seltenheit stellt zweifelsohne die immer noch dampfbetriebene Schmalspurbahn von Zittau nach den Kurorten Oybin und Jonsdorf dar. Die Häuschen im Kurort sehen aus wie auf einer Modellbahn, die Dampflokomotive kommt mit ihren vier oder fünf Wägelchen gemächlich den Berg herauf und hält täglich direkt vor unserem Haus. Die Maschine setzt über das Ausziehgleis um und steht dann für die Rückfahrt bereit. Alles geht mit der Beschaulichkeit vonstatten, die eine Schmalspurbahn nun einmal ausstrahlt.

Gönnen Sie sich eine Auszeit aus dem hektischen Alltag und geben Sie sich der heilsamen Welt dieser kleinen Dampfbahn hin. Genießen Sie den offenen Aussichtswagen, die Oybiner Burg und Kloster Züge, die Zittauer Stadtwächterzüge, sowie die Lokführerstandsmitfahrten, letzters direkt im Bahnhof Jonsdorf. Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie hier. Selbstverständlich kann man wie in alten Zeiten auch standesgemäß mit der Schmalspurbahn an- und abreisen! Eisenbahnfreunde finden in der Umgebung weitere attraktive Ausflugsziele. Von Bad Schandau nach Sebnitz im Elbsandsteingebirge führt die Sächsische Semmeringbahn durch sieben Tunnel, im Riesengebirge stößt man noch auf Zeitzeugen der preußischen elektrischen Gebirgsbahn und in Bad Muskau ist man auf 600 mm ebenfalls mit Dampfzügen unterwegs. In Bertsdorf, Oybin und Seiffhennersdorf findet man schließlich Eisenbahnmuseen der besonderen Art, die ein echter Eisenbahnfan nicht nur einmal besuchen wird!